1951

Im Frühling 1951 kauften die Gebrüder August und Florian Eilinger mitten im Dorf eine kleine Schreinerei. Der erste Auftrag liess nicht lange auf sich warten. Eilingers durften mit dem Handwagen eine Wohnung zügeln!

Der Auftragsbestand wuchs sehr schnell und die Räumlichkeiten wurden zu eng. 1953 bot sich die Möglichkeit, die Sägerei der Gebrüder Reichard an der Schulstrasse zu kaufen. Die Sägerei wurde damals noch mit einem grossen Wasserrad betrieben. August und Florian Eilinger, beide waren Zimmerpoliere, gründeten eine Kollektivgesellschaft “Gebrüder August & Florian Eilinger”. Der Betrieb wurde stetig ausgebaut und erweitert, so dass der Bau einer Abbund- und Holzlagerhalle sowie der Schreinerei unmittelbar nach dem Erwerb der Sägerei erfolgte.

1980

Im Jahre 1980 begann August Eilinger junior mit der Zimmermannslehre in der Firma. Vier Jahre später, im Frühling von 1984, erlitten die Familien und die Firma einen tragischen Tiefschlag. Florian Eilinger verstarb an den Folgen eines unverschuldeten Verkehrsunfalls. Ein weiteres Schicksal erfolgte im Herbst des gleichen Jahres, als die Bretterholzlagerhalle infolge von Brandstiftung komplett niederbrannte. Im Jahr nach der vollständigen Zerstörung der Holzlagerhalle entstand ein neuer viergeschossiger Anbau der Schreinerei, der jahrelang als Bretterholzlager, Werkstatt, Garage und Plattenlager sowie auch als Heizungsraum genutzt wurde. August Eilinger senior übernahm die Firma und wurde somit zu einer Einzelunternehmung “August Eilinger”. August Eilinger jun. besuchte die Kurse der Schweizerischen Holzfachschule Biel und bildete sich zum Zimmervorarbeiter, Polier bis zum Eidg. Dipl. Zimmermeister aus. Er führt die Abteilungen Zimmerei und Bauschreinerei.

1987

Am 15. Oktober 1987 wurde die Einzelunternehmung “August Eilinger” in eine Aktiengesellschaft mit dem Namen “August Eilinger AG” umgewandelt. Die gesamte Buchhaltung wurde seit 1951 von Max Eilinger nebenberuflich betreut. 1994 übernahm Guido Eilinger die Buchhaltung und Finanzbetreuung, ebenfalls nebenberuflich. Seit 1994 ist auch Matthias Eilinger in der August Eilinger AG tätig. Sein Arbeitsbereich liegt in der Zimmerei, Arbeitsvorbereitung. Matthias Eilinger besuchte auch die Schweizerische Holzfachschule Biel und erreichte im Jahre 2002 den Techniker TS Holzbau. Parallel zur Ausbildung wurde er im Jahre 1999 Eidg. Dipl. Zimmerpolier und im Jahre 2002 ebenfalls wie sein Vater und sein älterer Bruder Eidg. Dipl. Zimmermeister.

2003

Am 1. Januar 2003 überreichte August Eilinger sen. den drei Söhnen August, Matthias und Guido die Firma “August Eilinger AG”. Diese wurde per 1. Januar 2003 in das neue Unternehmen “Eilinger Holz AG” umgetauft. August Eilinger senior, mit nun über 90 Jahren, freut sich heute über den gut florierenden Betrieb. Seine beiden Söhne August und Matthias sind als Eidg. Dipl. Zimmermeister/Zimmerpolier in der Firma tätig. Guido Eilinger sorgt nebenberuflich dafür, dass die Buchhaltung und das Finanzwesen erfolgreich gemanagt wird. Sie werden von langjährigen, sehr tüchtigen Mitarbeitern unterstützt.

2016

Mittlerweile beschäftigt die Eilinger Holz AG rund 20 Mitarbeiter. Unser Geschäft ist heute ein verankerter, langjähriger Dorfbetrieb mit Zimmerei, Schreinerei und Sägerei. Das Arbeitsgebiet ist vor allem in der Gemeinde Goldach und näheren Umgebung.